Faustball

Faustball ist ein Rückschlagspiel, bei dem sich zwei Mannschaften auf zwei Halbfeldern gegenüberstehen, ähnlich dem Volleyball. Das Spielfeld wird durch ein 5 cm breites weiß-rotes Band, das (bei den Herren) in 2 Metern Höhe angebracht ist, getrennt.

Der Ball wird mit der Faust oder dem Arm gespielt und darf zwischen den einzelnen Berührungen jeweils einmal auf den Boden kommen. Innerhalb der Mannschaften darf der Ball maximal drei Mal gespielt werden und muss spätestens dann wieder im gegnerischen Feld landen.

Das Faustballspielen hat in Borken Tradition. Bereits bei der Gründung des Vereins wurde diese Sportart mit in das Angebot des Vereins aufgenommen. Es bestand damals sogar eine Damenmannschaft.

Zur Zeit werden keine Wettkämpfe mehr bestritten aber die aktive Truppe hält weiterhin zusammen, um diese schöne Sportart in Borken zu erhalten.

 

 

In den wöchentlich stattfindenden Trainingsspielen geht es vorrangig um Bewegung, Spaß und ein wenig Ehrgeiz.

Zum Ausbau der Mitspielerzahl werden weiterhin ballsportbegeisterte auch faustballfremde Männer und Frauen gesucht (Probetraining jederzeit möglich).