Sebastian Schulz/Jan-Niklas Funke gewinnen das alljährliche Doppeljuxturnier

Vor Turnierbeginn zeichnete Abteilungsleiter Frank Blicker noch einge Spieler aus. Michael Meßmann und Mike Lipphardt erhielten einen Preis für die beste Doppelbilanz der Hinrunde (9:0 Siege). Der "Zitronen-Preis" für die schlechteste Einzel-Hinserie ging an Dominik Schütz (Bilanz von 4:16). Den Preis der besten Einzel-Hinserie gab es gleich 2 mal, Jannik Weidemann überzeugte mit einer Bilanz von 16:4. Doch sein Opa Albert Stegger (wird in kürze 79 Jahre) holte den Titel (Bilanz von 18:6) Aufgrund der mehr gewonnen Einzel. Von über 53 eingesetzten Spielern im Herrenbereich haben 41 Spieler eine positive Einzelbilanz!! Das zeigt wie stark der TV Borken aufgestellt ist...Desweiteren dankte Frank Blicker dem "Herzstück" der TT-Abteilung, die Übungsleiter Michael Kuth, Dirk Lipphardt, Norbert Stegger, Thomas Iltingreuke, Michel Hinricher, Jannik Weidemann, Tobias Klöpper, Jan Horstmann, Marlon Thies und Erik Niehaves.

 

Die Herrenvereinsmeisterschaften der TT-Abteilung des TV Borken wurden wieder in der beliebten Doppel-Konkurrenz ausgespielt. Mit 36 Teilnehmern wurde wieder ein neuer Vereinsrekord aufgestellt! Los ging es mit zwei Vorrundengruppen mit jeweils 9 Paarungen. Diese wurden nach TTR-Punkten ausgelost. Wie in den Jahren zuvor wurden fast alle Spiele sehr spannend, und so kam es auch zu einigen Überraschungen. In der Gruppe 1 war es "ein Kopf an Kopf rennen". Hier machten die Doppel Thomas Iltingreuke/Michael Meßmann, Sven Kruse/Hendrik Stenkamp sowie das jüngste Doppel Sebastian Schulz/Jan-Niklas Funke die Plätze 1-3 aus. Am Ende qualifizierten sich Iltingreuke/Meßmann als Gruppensieger (7:1 Siege) nur durch das bessere Satzverhältnis gegenüber den Youngstern Schulz/Funke für das Halbfinale.

 

Die Gruppe 2 war auch sehr ausgeglichen, hier setzte sich das Doppel Dirk Lipphardt/Martin Oberließen mit 7:1 Siegen auch erst nach Satzverhältnis gegenüber dem Doppel Jan Horstmann/Bernd Niehaus durch. Den 3.Platz in dieser schweren Gruppe holte sich die Paarung Michael Kuth/Sebastian Zielinski.

 

Im ersten Halbfinale konnte das Jugend-Doppel Sebastian Schulz (15 Jahre)/Jan-Niklas Funke (14 Jahre) das routinierte Doppel Lipphardt/Oberließen überraschend mit 3:1 Sätzen bezwingen. Das zweite Halbfinale gewannen Jan Horstmann/Bernd Niehaus ganz knapp in 5 Sätzen gegen Thomas Iltingreuke/Michael Meßmann. Im abschließenden Endspiel gelang Sebastian Schulz/Jan-Niklas Funke die nächste Überraschung. Mit 11:8, 12:10, 7:11, 9:11 11:8 sicherten Sie sich den begehrten Doppel-Titel.

Platzierung:

1) Sebastian Schulz/Jan-Niklas Funke

2) Jan Horstmann/Bernd Niehaus

3) Dirk Lipphardt/Martin Oberließen

3) Thomas Iltingreuke/Michael Meßmann 

4) Sven Kruse/Hendrik Stenkamp

4) Michael Kuth/Sebastian Zielinski